Unity 2D Tutorial Teil 12

Unity 2D Tutorial – Export Unity Projekt (12/12)

Gefällt Dir der Artikel? Dann teile ihn doch, um diese Informationen auch anderen zugänglich zu machen!

Seiteninhalt

Nachdem du alle Komponenten im Unity 2D Tutorial erstellt und in deine Anwendung integriert hast, fehlt noch ein letzter Schritt. Dabei geht es um das Exportieren des Unity Projekts, sodass sich die Anwendung auf verschiedenen Endgeräten starten lässt. Lass uns gleich mit dem Export unseres Jump and Run Spiel starten…

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Export der Anwendung für PC

In diesem Abschnitt werden wir die Anwendung zunächst für PC (Windows, Mac, Linux) exportieren. Sobald du Unity und die Main Menu Scene gestartet hast, kannst du über File -> Build Settings den Export durchführen. Der erste, wichtige Punkt ist die Überprüfung der Scenes, die in der Anwendung enthalten sein sollen. Außerdem spielt die Aufrufreihenfolge eine wichtige Rolle.

Bei Scenes in Build unter den Build Settings kannst du genau diese beiden Punkte festlegen. Das Hauptmenü (Main Menu Scene) sollte an oberster Stelle stehen. Dadurch wird es beim Starten der Anwendung sofort geladen. Alle weiteren Scenes lassen sich per Button über das Hauptmenü laden. Nachdem du die Scenes und deren Reihenfolge festgelegt hast, wählst du die Plattform (Windows, Mac, Linux) aus, auf der die Anwendung laufen soll. Im Anschluss kannst du den Build Prozess über die Auswahl des Projektordners starten. Sobald deine Anwendung erfolgreich exportiert wurde, hast du über die *.exe-Datei die Möglichkeit sie zu starten. Mit der ESC-Taste lässt sich die Anwendung jederzeit schließen.

Falls die Bildschirmauflösung nicht der Auflösung deines Bildschirms entsprichen sollte, kannst du das unter Build Settings -> Player Settings -> Player -> Resolution and Presentation ändern. Mit der Einstellung Default Is Native Resolution wird die Auflösung des Computers automatisch übernommen.

Unity Build Settings

Export der Anwendung für Web

Alternativ kannst du die Anwendung auch für das Web exportieren. Dadurch lässt es sich leichter teilen oder beispielweise bei Plattformen wie itch.io hochladen. Um das durchzuführen, navigiere zunächst wieder zu den Build Settings. Anschließend markierst du unter Plattform WebGL und bestätigst deine Auswahl über Switch Plattform.

Sollte die gewünschte Plattform in der Liste fehlen, so ist das jeweilige Modul noch nicht installiert. Gehe hierfür zurück in das Unity Hub. Wähle den Tab Installs und  bei der installierten Unity Version Add modules. Dort hast du die Möglichkeit weitere Module zu installieren.

Weitere Plattformmodule in Unity hinzufügen

Nach der Installation des WebGL Build Supports lässt sich die Anwendung ebenso für diese Plattform exportieren. Die exportierten Dateien können auf jeden Server kopieren werden, da es dem HTML Dateiformat entspricht. Alternativ ist es auch möglich, die Anwendung auf Unity Play oder itch.io kostenfrei hochzuladen und zu teilen.

Für Unity Play klickst du in der Menüleiste auf Publish > WebGL Project und wählst den Button Create and Publish New Build. Abschließend öffnet sich der Browser und du findest die Anwendung unter deinem Unity Account. Wenn du mehr zu WebGL in Unity erfahren möchtest, dann kannst du den WebGL Onlinekurs auf unserer Lernplattform absolvieren. Dabei erfährst du Schritt für Schritt, wie du deine Anwendung für WebGL optimal exportierst.

Export der Anwendung für Android/iOS

Zudem besteht natürlich auch die Möglichkeit die Anwendung für Android oder iOS zu exportieren. Auch hierfür gibt es ausführliche Kurse auf unserer Lernplattform:

Fazit

In diesem Unity 2D Tutorial hast du alle Schritte kennengelernt, mit denen du eine 2D Anwendung erstellen kannst. Unter anderem beinhaltet dies:

  • Erstellung von Scenes, GameObjects und Prefabs
  • Verwendung des Cinemachine Kamera Systems
  • Einbindung von C#-Skripten
  • Erstellung von Benutzeroberflächen
  • Import von Audio- und Sounddateien
  • Export der Anwendung als Desktop- und Web-Anwendung

Natürlich lässt sich die Anwendung noch viel ausführlicher gestalten. Das Wichtige ist jedoch, dass du die grundlegenden Funktionalitäten verstanden hast. Und vor allem, wie du diese in Unity erstellen musst. Versuche nicht nur das 2D Tutorial schnell fertigzustellen, sondern experimentiere mit unterschiedlichen Einstellungen. So lernst du wichtige Parameter und Einstellungen in Unity, die du für spätere Projekte benötigen wirst. Denn wie bereits im Intro erwähnt, die dargestellten Grundlagen lassen sich nicht nur auf Spiele anwenden, sondern ebenso für alle Arten von Anwendungen.

Auf unserer Lernplattform findest du übrigens ausführliche Workshops und Online-Kurse, um 2D, 3D, VR und AR Anwendungen problemlos zu erstellen. Dort erhältst du das nötige Wissen, um deine Ideen und Anwendungen perfekt umzusetzen. Teste jetzt die Lernplattform, um dir weitere, grundlegende und fortgeschrittene Fähigkeiten anzueignen.

Gefällt Dir der Artikel? Dann teile ihn doch, um diese Informationen auch anderen zugänglich zu machen!

Weitere Blogartikel

Bist du bereit deine eigenen Anwendungen zu erstellen?

Teste jetzt alle Online-Kurse auf der Lernplattform und erstelle problemlos deine eigenen 2D/3D, Virtual oder Augmented Reality Anwendungen.

Bist du bereit deine eigenen Anwendungen zu erstellen?

Teste jetzt alle Online-Kurse auf der Lernplattform und erstelle problemlos deine eigenen 2D/3D, Virtual oder Augmented Reality Anwendungen.