Wie erstelle ich ein Top-Down Spiel?

Videospiele mit einer Top-Down Perspektive erfreuen sich auch heute noch größter Beliebheit. Obwohl aufgrund technischer Neuerungen eine komplexere Darstellung von Elementen mit einer hohen Anzahl von Polygonen z. B. in 3D möglich wäre, ist die Verwendung der Top-Down Perspektive eine Design Entscheidung die zum Kern des Spiels wird.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Bekannte Top-Down Spiele:

  • SimCity
  • Pokémon
  • Railroad Tycoon
  • The Legend of Zelda
  • Grand Theft Auto 1 & 2

Screenshot aus GTA2 – Rockstar Games (1999)

Viele der oben aufgeführten Videospieltitel haben sich bereits in neueren Teilen gewandelt und aus dem ursprünglichen 2D Spiel mit Top-Down-Ansicht wurde ein 3D Spiel. Es gibt aber auch neue Videospiele die in der 2D Top-Down Ansicht veröffentlicht werden und damit sehr erfolgreich sind.

Beispiele für neue 2D Top-Down Spiele:

  • Hotline Miami 1 u. 2
  • Prision Architect

Character Steuerung

Viele der Top-Down Videospiele beinhalten einen Character. Ganz egal ob es sich dabei um Pokémon, GTA oder auch Hotline Miami handelt. Der Spieler steuert den Character mit Hilfe der Pfeiltasten / W-A-S-D auf der Tastatur oder mit dem Joystick eines Controllers. Da die Ansicht von oben erfolgt sind die Richtungen fix, also immer in Relation zum World Space, also dem Level. Drückst du auf der Tastatur nach oben (Taste W), dann läuft der auch immer nach oben. Dies ist ein großer Unterschied, denn in 3D Spielen läuft man mit dieser Taste nach vorne. Die Richtung „Vorne“ wird immer durch die aktuelle Rotation des Characters definiert.

Beinhaltet das Spiel eine Mechanik z. B. für das Abfeuern von Waffen, dann wird hierfür entwender ein zweiter Joysticks auf dem Controller verwendet oder die Computermaus.

 

 

Michael

Michael

Mein Name ist Michael. Ich bin IT-Trainer und Gründer der Lernplattform nobreakpoints. In unserem Blog bieten wir Tipps, Anleitungen und Beispiele für alle, die mit Hilfe von Unity Anwendungen erstellen möchten.