Unity ProBuilder Guide

Unity ProBuilder Guide – So erstellst du deine eigenen 3D-Umgebungen

Gefällt Dir der Artikel? Dann teile ihn doch, um diese Informationen auch anderen zugänglich zu machen!

Seiteninhalt

Bei der Entwicklung von interaktiven Anwendungen ist das Erstellen von visuell ansprechenden Umgebungen sehr wichtig. Unity ProBuilder, ein Tool zur Gestaltung von 3D-Umgebungen, hat sich dabei als unverzichtbar erwiesen. Es stellt intuitive und effiziente Methoden zur Verfügung, um ein einfaches Level-Design umzusetzen.

In diesem Artikel erfährst du die Grundlagen zum Unity ProBuilder. Ich werde dir zeigen, wie du das Tool in Unity installierst und beeindruckende 3D-Welten erstellst. Egal, ob du ein Spieledesigner, ein Hobbyentwickler oder allgemein die Grundlagen zum ProBuilder lernen möchtest. In diesem Guide erfährst du alles Nötige, um deine Ideen in immersive Umgebungen zu verwandeln.

Was ist Unity ProBuilder?

Unity ProBuilder ist ein vielseitiges Tool, das sich als unverzichtbarer Begleiter in der Welt des 3D-Level-Designs etabliert hat. Du kannst es dir als Werkzeugkasten vorstellen, um beeindruckende Spielwelten in der Unity-Umgebung zu erstellen und zu bearbeiten.

Im Wesentlichen handelt es sich um eine Erweiterung für Unity, mit der sich 3D-Modelle und 3D-Strukturen direkt im Editor erstellen lassen. Diese Möglichkeit beschleunigt den Erstellungsprozess erheblich, da auf externe 3D-Modellierungstools verzichtet werden kann.

Unity ProBuilder

Das Plugin bietet eine intuitive Benutzeroberfläche, mit der sich komplexe 3D-Umgebungen problemlos gestalten lassen. Du kannst Gebäude, Landschaften, Räume und andere Strukturen erstellen, ohne aufwendige Modellierungsschritte durchzuführen.

Die Vielseitigkeit erstreckt sich über Formen, Werkzeuge, Farben, Texturen und Feinbearbeitungs-Optionen, die dir grenzenlose kreative Freiheit bieten. Von einfachen Strukturen bis hin zu komplexen Designs ermöglicht dir Unity ProBuilder die Erstellung deiner eigenen 3D-Umgebung.

In den folgenden Abschnitten werden wir tiefer in die nötigen Grundlagen eintauchen. Du lernst, wie du die Erweiterung installierst, die Grundlagen der Gestaltung meisterst und schließlich wichtige Techniken verwendet, um komplexe Formen zu erstellen. Lass uns also gleich damit starten…

Hinweis: Du möchtest mehr zum Unity ProBuilder lernen? Dann nutze die Lernplattform, auf dem du unter anderem einen ausführlichen Online-Kurs zum Unity ProBuilder findest. Hier kannst du die Lernpattform für ein ganzes Monat testen!

Installation von Unity ProBuilder

Die Installation von Unity ProBuilder ist der erste Schritt zur Erstellung deiner Umgebung. In diesem Abschnitt erfährst du Schritt-für-Schritt den Installationsprozess, um das Tool in deine Unity-Umgebung zu integrieren.

Schritt 1: Öffne Unity Hub oder Unity

Wenn du das Unity Hub verwendest, öffne es und wähle das gewünschte Projekt, in dem du ProBuilder installieren möchtest. Falls du Unity ohne das Hub verwendest, öffne einfach das gewünschte Projekt in Unity.

Schritt 2: Unity Package Manager verwenden

Navigiere zu Window → Package Manager, um den ProBuilder zu installieren. Im Anschluss öffnet sich der Unity Package Manager und du erhältst Zugriff auf eine Vielzahl von Packages, die du in dein Projekt integrieren kannst. Darunter befindet sich auch der ProBuilder.

Schritt 3: Installiere ProBuilder

Wähle unter Packages Unity Registry und nutze die Suche oben rechts, um nach ProBuilder zu suchen. Anschließend siehst du eine Übersicht über das Package sowie eine Schaltfläche Install. Klicke darauf, um den Installationsvorgang zu starten.

Unity ProBuilder im Package Manager

Schritt 4: Integration in dein Projekt

Sobald die Installation abgeschlossen ist, wird das Package automatisch in dein Projekt integriert. Du findest es im Ordner Packages im Projektfenster.

Schritt 5: Öffne den ProBuilder-Editor

Um mit dem ProBuilder zu arbeiten, öffne oder erstelle eine neue Szene. Navigiere zu Tools → ProBuilder → ProBuilder Window. Anschließend öffnet sich der Editor und du kannst direkt mit dem Erstellen deiner 3D-Umgebung beginnen. Über das Kontextmenü (3 Punkte oben rechts) kannst du auch auf die Ansicht Icon Mode umstellen.

Unity ProBuilder Text Mode Window

Die Installation ist damit abgeschlossen. Du hast jetzt Zugriff auf ein leistungsstarkes Tool, mit dem du deine 3D-Umgebung erstellen kannst. In den nächsten Abschnitten werden wir tiefer in die Anwendung von ProBuilder eintauchen. Dabei lernst du, wie du atemberaubende Spielwelten gestalten kannst.

Toolkategorien Unity ProBuilder

Die Werkzeugleiste ist farblich codiert, um eine schnelle Auswahl nach Typ zu ermöglichen. Mit Hilfe dieser Farbcodierung kannst du die benötigten Werkzeuge auswählen und somit effizienter arbeiten.

Toolkategorien Unity ProBuilder

  • Orange für Werkzeug-Panel Orange gekennzeichnete Panels beinhalten zusätzliche Fenster und Optionen, die dir erweiterte Einstellungen und Ansichten bieten. Dieser Teil der Werkzeugleiste bietet Zugriff auf die grundlegenden Komponenten. Über New Shape kannst du beispielsweise eine neue Form erstellen.
  • Blau für Auswahl-Panel Die blauen Werkzeuge dienen dazu, um die Auswahlmöglichkeiten für die Objekte zu ändern. So kannst du über Orientation die Ausrichtung in der Szene einstellen (Global, Local, Normal).
  • Grün für Objekt-Panel Die grünen Werkzeuge ermöglichen es dir, Aktionen auf gesamte Objekte anzuwenden. Hiermit kannst du ganze Objekte kopieren, duplizieren, verschieben, exportieren oder drehen.
  • Rot für Element-Panel Die roten Werkzeuge bieten Aktionen, die auf die spezifischen Teile von Geometrien angewendet werden können. Du kannst Eckpunkte verschieben, Kanten abrunden, Flächen extrudieren und vieles mehr.

Erstellen einer 3D-Umgebung

Das Erstellen einer 3D-Umgebung mit Unity ProBuilder ist ein spannender Einstieg in die Welt des Level-Designs. In diesem Abschnitt werden wir den gesamten Prozess Schritt-für-Schritt durchgehen. Du wirst lernen, wie du deine eigenen 3D-Umgebungen gestalten kannst.

Schritt-für-Schritt zur grundlegenden Umgebung

Lass uns nun eine einfache Umgebung erstellen, die aus verschiedenen Formen besteht. Das wird dir helfen, die Grundlagen besser zu verstehen und wie du Formen manipulierst, um eine realistische Spielumgebung zu gestalten.

New Shape

In der Werkzeugleiste über New Shape hast du die Möglichkeit aus verschiedenen Formen zu wählen. Darunter gibt es unter anderem Plane (Ebene), Cone (Kegel), Sphere (Kugel), Door(Tür), Cube (Würfel), Stairs (Treppen) und viele weitere.

Zunächst wollen wir eine Grundebene als Boden erstellen. Wähle dazu New Shape → Plane und definiere eine Size (Größe) in x- und z-Richtung. Über Height und Width Cuts hast du die Möglichkeit die Anzahl der Elemente des Objekts zu wählen. Halte im Anschluss die Shift-Taste, um die Ebene in der Scene-View anzuzeigen und zu platzieren. Die Position und Größe kannst du im Anschluss ganz einfach im Inspektor verändern.

Ebene im Ursprung mit Größe 200×200

New Poly Shape

Eine weitere Möglichkeit, um ein Objekt zu erstellen, ist New Poly Shape. Der Unterschied zu New Shape ist, dass du damit Objekte über benutzerdefinierte Eckpunkte erstellen kannst. Wenn du also eigene Objekte erstellen möchtest, dann kannst du das über diesen Weg durchführen. In der nachfolgenden Abbildung siehst du die Erstellung eines Objektes mit benutzerdefinierten Eckpunkten.

Polygon Shape

Form der Objekte anpassen

Um die Form eines Objektes anzupassen, gibt es verschiedene Möglichkeiten. In der Scene View kannst du zwischen Object, Vertex, Edge und Face Selection auswählen.

Selection Mode

Mit Hilfe der Object Selection wird das vollständige Objekt ausgewählt und du kannst unter anderem dessen Größe oder Position verändern. Über die Vertex Selection lassen sich die einzelnen Eckpunkte des Objektes anpassen. Wähle dazu einen Eckpunkt und ändere dessen Position. Dadurch verändert sich auch die Form des Gesamtobjekts.

Mit der Edge Selection besitzt du die Möglichkeit einzelne Kanten des Objekts auszuwählen und anzupassen. Und die Face Selection bietet die Option einzelne Flächen zu verändern. In der folgenden Darstellung wurde über die Edge Selection die ausgewählte Kante verändert. Damit passt sich auch das visuelle Erscheinungsbild des Objektes an.

Edge Selection und Veränderung der Form des Objektes

Weitere Objekte platzieren

Unter New Shape gibt es noch viele weitere Formen, die du verwenden kannst. So beispielsweise Stairs, um eine einfache Treppe in deiner Umgebung zu platzieren. Klicke dazu auf New Shape und wähle Stairs. Anschließend kannst du die Abmessung und die Anzahl der Stufen festlegen.

Treppe in Unity platzieren

Experimentiere ein wenig mit den verschiedenen Objekten und deren Einstellungsmöglichkeiten. Unity ProBuilder bietet eine Vielzahl an Formen, mit denen du deine Spielwelt nach deinen Vorstellungen gestalten kannst. Du kannst auf die Werkzeugpalette zugreifen, um weitere Formen wie Würfel, Zylinder oder Kugeln zu erstellen. Diese Formen können durch Skalieren, Verschieben und Rotieren angepasst werden, um die gewünschte Geometrie zu erzielen.

Hinweis: Du möchtest mehr zum Unity ProBuilder lernen? Dann nutze die Lernplattform, auf dem du unter anderem einen ausführlichen Online-Kurs zum Unity ProBuilder findest. Hier kannst du die Lernpattform für ein ganzes Monat testen!

Anpassen von Farben, Materialien und Texturen