Browsergames programmieren und veröffentlichen

Browsergames erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Vor allem, da Spiele für den Web-Browser nicht erst auf dem eigenen Computer oder Smartphone installiert werden müssen. Wie aber kannst du dir dein eigenes Browsergame programmieren?

Die Technologie

Browsergames sind auch unter als Flashgames bekannt, jedoch seit dem Aus von Adobe Flash unterstützen Web-Browser diese Technologie nicht mehr und mit Technologien wie HTML5 oder WebGL wurden Alternativen geschaffen. Die Unity Engine selbst hatte auch einmal die Möglichkeit, das eigene Spiel direkt aus der Engine im Unity-Webplayer Format zu exportieren. Dieses Projekt wurde aber eingestellt und durch WebGL ersetzt.

WebGL steht für Web Graphics Library (englisch für Web-Grafik-Bibliothek) und ist ein Bestandteil von Webbrowsern, mit dessen Hilfe hardwarebeschleunigte 3D-Grafiken direkt im Browser – ohne zusätzliche Erweiterungen – dargestellt werden können. Beispiel was du mit WebGL im Browser anstellen kannst findest du im folgenden Video:

 

Der Export

Wenn du also dein eigenes Spiel für den Web-Browser entwickeln möchtest, dann empfehle ich dir die Unity Engine. Diese macht es dir sehr einfach dein eigenes Spiel in Form eines Browsergames zu exportieren. Eine Schritt für Schritt Anleitung findest du im Video „Browsergames erstellen und veröffentlichen“. 

Das Hosting

Nachdem du dein Spiel aus Unity exportiert hast, kannst du es auch direkt auf deinem Computer mit dem Firefox Browser testen. Ganz wichtig, dein Spiel ist erst vollkommen funktionsfähig, wenn du es auf einem Webserver hostet. In meinem Beispiel habe ich als Server die Infrastruktur von Amazon gewählt. Darüber kannst du dir ein S3-Bucket erstellen, all deine Daten einfügen und kurzerhand wird dir ein Direktlink zu deinem Spiel bereitgestellt.

Geld verdienen mit Browsergames?

Auf vielen Seiten, die sich im speziellen mit Browsergames beschäftigen kannst du auch dein Spiel einsenden und monetarisieren. Hierbei ist es immer Abhängig von der jeweiligen Portals und der Art der Monetarisierung. In den meisten Fällen bekommst du Geld für die Anzahl der Aufrufe deines Spiels oder der angeklickten Werbung. Ein Beispiel für ein solches Portal ist Newgrounds: https://www.newgrounds.com/

Fazit

Unity erlaubt es dir mit Hilfe des WebGL-Moduls dein Spiel als Browsergame zu exportieren. Die exportierten Dateien speicherst du auf einem Server und schon kannst du den Direktlink mit deinen Freunden teilen. Der große Vorteil daran, keine Installation und keine Updates seitens des Spielers notwendig.

Von | 2018-06-02T12:09:13+00:00 14.04.2018 02:25|Browser, Unity|